Ende?

Zurück
 
Vernichtung
ENDE?

Meiner derzeitigen bescheidenen Meinung nach ist es zwei Minuten nach Zwölf. Wir haben es uns gründlich verdorben. Offensichtlich wird dieses Versagen in der Unfähigkeit, lebensvernichtende globale Prozesse grundlegend und dauerhaft zu verändern. Wir verbrennen angeblich täglich Erdöl, Erdgas und Kohle, die in einer halben Million Jahre gebildet wurde.

Wir sind zu gierig, feige, korrupt, bequem, eitel, egozentrisch, kurzsichtig, hochmütig und dumm, um es verdient zu haben, auf einer vitalen Welt zu leben. Wenn ich mir nur das Schmierentheater mit dem „Kohlekompromiss“ in diesem unserem Lande und den globalen Wahnsinn der Elektromobilität anschaue... Einige von uns sind auf der Suche nach außerirdischem Leben. Ich würde mich schämen, der Rasse Homo sapiens auf diesem Planeten anzugehören, wenn dieses „gefunden“ würde.

Wer über gewisse Dinge den Verstand nicht verliert,
der hat keinen zu verlieren.
  Gotthold Ephraim Lessing