J. F. Kennedy

Zurück
 
JOHN F. KENNEDY

Lügen, Mythen und Geheimnisse

Den Amerikanern und der ganzen Welt wurden und werden die wahren Umstände des Attentats auf Kennedy bis heute verschwiegen. Verschwörungstheorien, Vertuschungen, Verdrehungen und Lügen gab und gibt es zuhauf. Ein bedeutender Prozentsatz der Amerikaner glaubt an eine Art von Verschwörung in Bezug auf den Tod von US-Präsident Kennedy. Zurecht. FBI, CIA und der Secret Service verschweigen vieles.

Die damals eingesetzte Warren-Komission und der danach veröffentlichte Warren-Report zur „Aufklärung“ des Attentats waren wie Gebrüder Grimm für Fortgeschrittene. 2017 sollten viele diesbezügliche Geheimakten endlich freigegeben werden. Auf Druck der Geheimdienste sind aber die wichtigsten immer noch unter Verschluß geblieben. Warum wohl?

Lee Harvey Oswald soll also ein Einzeltäter gewesen sein, der innerhalb kürzester Zeit mehrere Schüsse auf Kennedy abgefeuert haben soll. Spätere Versuche einer Rekonstruktion gelangen NICHT. Augenzeugen haben übereinstimmend kurz nacheinander Schüsse aus VERSCHIEDENEN Richtungen gehört. Kennedys Wagen fuhr vom Schulbuchverlag WEG, in dem sich Oswald befand. In dem Film von Herrn Zapruder sieht man, wie Kennedys Kopf bei einem Schuß nach HINTEN gerissen wird.

Zurück

Das lässt für mich nur zwei Schlußfolgerungen zu: 1) Lee Harvey Oswald war ein Außerirdischer, der Zeit und Raum beherrschte oder 2) die amerikanischen Geheimdienste haben von den Attentatsplänen Oswalds gewußt, die Gelegenheit beim Schopf ergriffen und den Präsidenten öffentlich hingerichtet.

Amerika. Land of the Free and Home of the Brave. Das Land hat sich selber abgeschafft. Wenn Freiheit nur bedeutet, andere zu beherrschen und Mut nur bedeutet, andere Rassen zu unterdrücken und zu knechten. Das schlichte Gemüt der Amerikaner zeigt sich sehr deutlich in der Tatsache, dass es dort nur zwei Parteien gibt, die glauben, das Volk repräsentieren zu können.

Make America great again. Die Seelen von George Floyd und Martin Luther King haben etwas anderes zu diesem Thema zu sagen. Sehr differnziert und diametral zu der derzeit dort vorhandenen Hybris, die sich stark mit der Wahl von Trump verbreitet hat. Seine Protestwahl hat viel mit den Entscheidungen zu tun, die damals Herr Clinton getroffen hat.

Vergleichbar mit dem Brexit-Wahnsinn der Briten, der ursächlich etwas mit den Entscheidungen zu tun hat, die damals Frau Thatcher getroffen hat. Neoliberale Deregulierung der Finanzmärkte. Entfesselte wahnsinnige Gier.

Nach oben