G-Punkt

Zurück
 
G-PUNKT

Luege

Ich habe trotz intensiver Suche im Internet kein Bild eines weiblichen G-Punktes finden können. Selbst anatomische Zeichnungen waren zum Teil falsch. Ich habe vor über 30 Jahren bei meiner damaligen Freundin ihren G-Punkt gesehen. Und das geschah damals so: sie hat sich ein Spekulum quer in ihre Scheide eingeführt, sich entspannt und weit geöffnet. Dadurch war für mich ihr G-Punkt klar und deutlich zu erkennen. Keine Ahnung, warum bisher sonst niemand auf diese Idee gekommen ist. Und dann behaupten noch „Experten“, dass es den G-Punkt gar nicht gibt. So weit sind wir von der Natur entfernt!

Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen,
ob er sie ertragen kann.
  Ernst R. Hauschka

Nach oben