Trump

Zurück
 
TRUMP

Trump

Ein kleiner Junge im Körper eines alten Mannes, dem man nun sein Lieblingsspielzeug (Präsident spielen) weggenommen hat und der sich nun dafür rächt. Er hat ein intuitives Gespür für Macht und damit zwei Amtsenthebungsverfahren unbeschadet überstanden. Die vorher schon latent vorhandene gesellschaftliche Spaltung in Amerika ist durch sein Handeln offensichtlich und verstärkt geworden. Demokratie existiert in den USA nicht mehr. Die Wahlen werden vom Geld, den Daten der Wähler und den Parteien massiv beeinflusst und manipuliert (Änderungen der Wahlkreise, "big data", Cambridge Analytica etc.). Seine illegalen Machenschaften (Verbindungen zu Cosa Nostra und Russenmafia), systematische Geldwäsche (Wohnungsverkäufe im Trump Tower,   Deutsche Bank) sind organisierte Wirtschaftskriminalität und gehen schon sehr lange. Seine Nähe zu solchen Irren wie Alex Jones ( infowars.com ), den Kreationisten und Evangelikalen (CNP, Gloo etc.), den radikalen Rechten und der Neonaziszene ( The Proud Boys etc.) zeigen deutlich seine Bestrebungen ( "make America white again" ). Seine Verbindungen zu Russland sind brisant.

Nach seiner Amtseinführung hat der damalige FBI-Chef Comey ihm ein russisches Dossier über ihn (u. A. auch mit seinen sexuellen Vorlieben) vorgelegt. Das hat Trump in eine existentielle Krise gebracht, da dieses Dossier danach in den Medien erschienen ist. Daraufhin entließ er Comey und es entstand seine Abwehrtaktik “Fake News“. Alle unangenehmen Berichte über ihn sind in seiner Wahrnehmung Lügen. Am Wahlabend 2020 hat er sich voreilig zum Sieger erklärt und nicht erkennen wollen, daß die Wahl erst nach der Auszählung der Briefwahlstimmen beendet ist. Er hat (wie schon angekündigt) seine Wahlniederlage nicht akzeptiert und wird auch weiterhin das Land in seinem Sinne prägen.

Da noch nie so viele Briefwahlstimmen abgegeben wurden (auch aufgrund der Pandemie), dauerte die Auszählung einige Tage. In seiner Wahrnehmung wurden ihm dadurch Stimmen „gestohlen“, da er die Briefwahl schon vor der Wahl abgelehnt hat. Seine Amtsenthebungen sind seiner Meinung nach eine „Hexenjagd“, da er seine Handlungen nicht reflektieren kann. Nun projeziert er seine persönlichen Dramen auf seine “Retrumplicants“, was diese gern umsetzen. In ihrem schlichten Gemüt haben sie ihm jede Lüge und Unverschamtheit bisher abgenommen, da er behauptet, ihr Sprachrohr zu sein.

Es gibt Leute in Amerika, die haben Wichtigeres zu tun, als Präsident zu sein.
Sir Peter Ustinov

Nach oben