Praxis

Liebe

Gesundheit ist viel mehr
als die Abwesenheit von Krankheiten

Von 2002 bis 2019 hatte ich in Pleidelsheim meine Praxis des natürlichen Heilens. Da meine eigenen Entwicklungen ab einem Punkt nicht mehr vorankamen, wurde ich durch einen Fahrradunfall zum Innehalten gebracht. Meine Gehirnverletzung ist aber bis heute durch viele Umstände nicht vollständig geheilt. Ein kranker Heiler kann nicht heilen. Ich kann aber hier von meinen Erfahrungen und Erkenntnissen berichten, die ich über die Jahre sammeln durfte. Die Erforschung der theoretischen Hintergründe ist mein Steckenpferd.

Auf meinem Weg haben mich Erinnerungen an alte Heilmethoden in Verbindung mit neuen Erkenntnissen zu einer Behandlungsform geführt, die teilweise erstaunliche Ergebnisse gezeigt hat. Das Handauflegen ist die älteste Form der Behandlung. Die Rückbesinnung auf das Erbe mit einer Verankerung der Lebenskraft in der neuen Realität ist sehr mächtig.

Nach oben

Der feinstoffliche Teil des Körpers ist die Matrix der Materie. Der Astralkörper (die Aura) ist der Ausdruck der unsterblichen Seele des Menschen. Es ist gut, in einer Behandlung mit der Aura in Klarheit und absichtsloser Offenheit in Kontakt zu treten. Mit der Zeit entwickelten sich auch kommunizierende Kontakte meiner Hände mit dem Körper des Behandelten. Dies führte oft zu einer Energiezunahme und Schmerzlinderung, was beim Behandelten aber auch von der Fähigkeit zum Loslassen abhängig ist.

In meiner neuen Bleibe stelle ich mir nun die Frage, ob ich einen neuen Praxisraum nach der Renovierung einrichten soll. Es gibt so eine Praxis nach Aussage von Nachbarn hier und im Umkreis nicht, was eine gewisse Chance für mich bedeuten würde. Wenn mein Zustand sich anhaltend verbessert, was derzeit nicht danach aussieht.

Nach oben

Alles Gute auf der Welt kommt direkt aus der Seele.
Alles Böse auf der Welt kommt aus dem Nebel,
der sich über die Seele gelegt hat.
Wandern Sie durch den Nebel, bis es licht wird.
Hören Sie nicht auf zu wandern. Sie kommen ans Ziel.
Ob es eine Abkürzung gibt? Ja, die gibt es.
Es ist die Einsicht, daß wir selbst
den Nebel erzeugen.
 Ron Fischer

Dorje