Zukunft

Vesica piscis

Durchdringende Kraft

Wer unsere Träume stiehlt, gibt uns den Tod.   Konfuzius

Viele lebenserhaltende Alternativen sind schon da. Die Uni Tübingen hat ein natürliches, ungiftiges Herbizid erforscht. Es gibt mehrere sehr gute Alternativen zur Baumwolle. Stoffe aus   Brennnesseln,   Hanf,   Milch   und   Orangenschalen. Fast fashion muß enden. Wie wäre es wohl, ein Auto aus Hanf zu fahren? In Indonesien gibt es ein Ersatzmaterial für Plastik aus Maniok.

Eine der ältesten Organismen auf diesem Planeten ist eine lohnende Alternative für viele Produkte: Algen. Interessant ist auch der Blob. Im Athropozän, in dem wir uns jetzt befinden, zeigen sich viele Herausforderungen:   Renaturierung,   Schluss mit schnell,   Gute Nachrichten,   Resilienz,   Es wird Zeit!.

Die bayrische Firma PolyCare hat einen Polymerbeton entwickelt. Dieser kann auch mit Wüstensand hergestellt werden und besteht zu fast 40 % aus recycelten PET-Flaschen. Das amerikanische Unternehmen Apeel Sciences hat ein Konservierungsspray aus Pflanzenabfällen herausgebracht. Die Firma Landpack hat eine Alternative zu Styropor aus Stroh vorgestellt.

Längst droht der Lebensraum Stadt zum Alptraum zu werden. Aber es gibt Lösungsansätze, die zeigen, wie urbane Räume erweitert und aufgewertet werden können. Die Reihe „Drunter und Drüber“ auf Arte stellt richtungsweisende Projekte aus der ganzen Welt vor:   Folge 2,   Folge 3,   Folge 4.

Wir alle sollten uns um die Zukunft sorgen, denn wir werden
den Rest unseres Lebens dort verbringen.
  Charles F. Ketteringgen
 

Drunter und Drüber - Wie Städte nachhaltig wachsen können - Folge 1:

Nach oben