Mann

Zurück
 
MÄNNER

Egal wo ich auch hinschaue. Überall sind es Männer, die für alle fast unaufhaltsamen Miseren und die Katastrophen dieser Welt verantwortlich sind. Die Reichen, Börsenzocker, Eroberer, Staatenlenker, Missionare, Inquisitoren und Kirchenfürsten sind fast ausschließlich Männer. Der penisgesteuerte, reptilienhafte unstillbare Machthunger und Beherrschungswahn hat uns dahin geführt, wo wir uns derzeit befinden. Am Rande des Abgrundes.

Die Angst vor Kontrollverlust resultiert aus dem persönlichen und frühen Verlust des Urvertrauens. Das Verlangen nach Liebe, Respekt, Anerkennung, Nähe und zärtlicher Berührung ist die große Sehnsucht, die meist nicht eingestanden und dadurch nicht gestillt werden kann. Sie ist der tiefliegende Grund für Kriege, Konflikte und maskuline Machtkämpfe, egal welche Gründe dafür angeführt werden.

Die Emanzipation und Gleichstellung der Frau sind fast nur Lippenbekenntnisse geblieben. Es sind aber meist die Frauen, die Partnerschaft, Familie, soziales Umfeld und Kindererziehung emotional, mental und verantwortlich tragen und prägen. In anderen Kulturen ist der Stellenwert der Frau noch schlechter. Wenn dort ein Knabe allgemein als Wunschkind angesehen wird, werden auch Morde an oder Verschleppungen von weiblichen Nachkommen meist hingenommen.

„Die Bezeichnung „schwaches Geschlecht“ ist eine Verleugnung; es ist die Ungerechtigkeit der Männer gegenüber der Frauen.“   Mahatma Gandhi

Nach oben