Heilung

Zurück
 
HEILUNG

Es mag junge Seelen geben, für die das folgende nicht zutrifft. Ich habe viele Schmerzen gebraucht. Es ist wichtig, nicht im Schmerz verhaftet zu bleiben. Krankheit ist nur der körperliche Ausdruck eines Ungleichgewichts in uns und kein Unglück, dass wir bekämpfen müssen. Unser Körper sagt uns doch ganz genau, worum es geht und was wir ändern sollen.... ...wenn wir uns in unserer Haut nicht mehr wohlffühlen...
...und die Nase voll haben...
...wenn wir etwas nicht verdauen...
. ...oder unsere Last nicht mehr tragen können.

Es ist sinnlos, uns zu verstellen und verstecken. Es geht nur darum, wer wir wirklich sind. Und ob wir das auch leben können. Nur durch Symptombekämpfung können wir keine Heilung erreichen, wenn wir das zugrunde liegende Ungleichgewicht nicht beseitigen. Erst wenn wir unsere Lektionen gelernt haben und die nächsten Schritte in unserer Entwicklung gehen, sind wir genesen und kommen wieder ins Gleichgewicht. Die tiefsten Wunden sind die größte Hilfe, wenn wir uns ihnen stellen können. Das hilft uns aufzuwachen.

Schmerz scheint vom Leben und vom Wandel der Dinge untrennbar zu sein.   Theodore Dreiser

Nach oben